Chat with us, powered by LiveChat

Europäische Tage des Denkmals

Kategorie:

Beschreibung

Neues Kampagnenbild folgt.

Europäische Tage des Denkmals 2020 | Weiterbauen

12. | 13. September 2020

Die Denkmaltage vom 12./13. September 2020 laden zur Debatte über « Weiterbauen – Verticalité – Costruire sul costruito – Construir en il construì » ein: Wir diskutieren an den Denkmaltagen 2020, wie wir unsere wertvollen Städte, Dörfer und Häuser erhalten und gleichzeitig neue, qualitätsvolle Wohn- und Freiräume im bebauten Raum schaffen können.

Mit dem Thema «Weiterbauen» greifen die Denkmaltage 2020 brandaktuelle Fragen aus der Debatte rund ums Verdichten auf. Ob Bewohnerin, Enthusiast, Fachperson oder Neugierige: Alle sind eingeladen, auf Türme zu steigen und sich die Siedlungsstruktur von oben anzuschauen. Oder einzutreten ins umgebaute Fabrikgebäude, an den Veranstaltungen in die Höhe, in die Tiefe und nach Innen zu blicken…und mitzudiskutieren. Über tausend kostenlose Führungen, Spaziergänge, Ateliers oder Gesprächsrunden stehen in der ganzen Schweiz zur Auswahl. Der Anlass steht unter dem Patronat von Bundesrat Alain Berset.

 
 
Letztes Jahr
 
Samstag, 14. September und Sonntag, 15. September 2019 
 
Wo kommen die Buchdruckfarben her?
Die historischen Pigmente des Spätmittelalters wurden auch zur Illustration von Frühdrucken, sogenannten Inkunabeln verwendet. Lernen Sie den Buchdruck mit seinen beweglichen Lettern kennen, so wie ihn Johannes Gensfleisch zu Gutenberg ab 1450 entwickelte. Erleben Sie die Farben mit verschiedenen Sinnen (mit den Augen, mit den Händen und dem Gaumen).  

Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Es werden Shopprodukte, Essen und Trinken angeboten.
 
 
Die Europäischen Tage des Denkmals in der Schweiz setzen am 14./15. September 2019 den Pinsel an. Unter dem Motto «Farben – Couleurs – Colori – Colurs» laden sie dazu ein, das baukulturelle Erbe der Schweiz in all seinen Farben und Formen neu kennen zu lernen und über die farbliche Gestaltung des öffentlichen Raumes zu diskutieren. Ob Bewohnerin, Enthusiast, Fachperson oder Neugierige: Unter dem Patronat von Bundesrat Alain Berset laden die Denkmaltage in der ganzen Schweiz an tausend kostenlose Führungen, Spaziergänge, Ateliers oder Gesprächsrunden ein. Das diesjährige Thema bringt auch brennende Fragen aufs Tapet: Wie prägen Farben die Schweizer Baukultur? Oder wie beeinflusst die laufende Revision des Raumplanungsgesetzes unsere Lebensqualität? Die Denkmaltage rücken politische, historische oder ästhetische Aspekte von Farben in den Vordergrund. Am zweiten Septemberwochenende 2019 stehen in der ganzen Schweiz die Türen zu Kulturstätten aller Epochen offen. Fachleute begleiten Interessierte auf der Spurensuche nach Farben, die in unseren Ortsbildern und Gebäuden allgegenwärtig sind. An den über 300 Veranstaltungsorten erfahren die Besuchenden der Denkmaltage wie Architektinnen, Denkmalpfleger, Stadtplanerinnen oder Restauratoren-Konservatoren Farben gezielt einsetzen und so Identität schaffen. Farben erzählen uns Geschichten von früher und schärfen unseren Blick für die Gestaltung des Raumes heute. Sie ermutigen uns zum Nachdenken. Die Europäischen Tage des Denkmals 2019 rufen dazu auf, Farbe für das Kulturerbe zu bekennen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Europäische Tage des Denkmals“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.